PROGRAMM

Letzte Runde und der Teufel fegt den Saal

David Kaiser, am Klavier begleitet von Joachim Kuipers, führt sein Publikum in verruchte Hafenbars und Kellerkneipen auf eine Tour durch jene Nächte, in denen alles passieren kann, in denen die Banalität neben der Weisheit liegt und in denen man für die Dauer einer Zigarette den Freund oder die Liebe fürs Leben findet. Gepaart mit kleinen Geschichten und den Liedern von Kurt Weill, Friedrich Holländer u.a., erlebt man in einer Nacht ein ganzes Leben. Bis es irgendwann heißt: »Letzte Runde!«.

In den Spelunken spiegelt sich die Wahrheit wie im dunkelroten Wein, der einen daran erinnert, was man verpasst haben könnte. Geschichten von der Liebe und dem Wahnsinn, von Abenteurern, Seeräubern, Trinkern, Liebhabern und Huren – ein Sammelsurium charmanter verlorener Seelen, in denen sich verzweifelte Trinker, verirrte Seelen und exzentrische Huren zu Wort melden. Sie singen vom Verliebtsein, vom Verlassenwerden, von Weltschmerz und von Melancholie. 

Verrauchte Lieder und Geschichten aus der Nacht, in der alles im Weinglas verschwimmt.

Ein Abend zwischen Melancholie und Heiterkeit.

Video